Handreflexzonenmassage

Fortbildungsleiterin: Dörthe Münz

In unseren Händen finden wir die Organe und die Wirbelsäule wieder. Mit der Handreflexzonenmassage lernen Sie, wo diese Organe in der Hand liegen und wie Sie dann in der Lage sind, sich selber oder andere Menschen zu behandeln.

Die Handreflexzonenmassage hat neben einigen Kontraindikationen viele praktische Anwendungsmöglichkeiten: Sie hilft bei Konzentrationsschwierigkeiten, Schnupfen, Husten, Rückenleiden, Unterleibsbeschwerden, Obstipation, trockene Hände oder bei der Unterstützung von Leber und Niere.

Sie erlernen verschiedene Massagetechniken und wie sie diese wann, wie und in welcher Dosierung anwenden und wie Sie sich selber einfach nur mal etwas Gutes gönnen können.

Mitzubringen sind: Schreibutensilien, Buntstifte und unbedingt etwas zu trinken.

Die Fortbildung beginnt am Montag, den 25. März 2019  und findet an 2 Montagen in der Zeit von 18.00-21.15 Uhr statt. Die Fortbildung umfasst 8 Unterrichtsstunden à 45 Minuten.

Die Termine im Überblick:

Montag, 25.03.2019
und Montag, 01.04.2019

Kosten
:
90,– € / 85,50 € (E) (incl. Skript)
Anzahlung: 15,– € (fällig bei Anmeldung)

Stichtag:
Montag, 11.03.2019 (Anmeldung)

Weitere Stichwörter: Fortbildung, Fachfortbildung, Weiterbildung

image_print