Verbandsunabhängige private Fachschule – Bremen Niedersachsen Oldenburg
Verbandsunabhängige private Fachschule – Bremen Niedersachsen Oldenburg

Praktikum der Injektions- und Infusionstechnik

Praktikumsleiterin: Susanne Gerhardt

In dieser Fortbildung werden die Regeln der Injektionstechnik der gängigen Verabreichungsarten (i.v., i.m., i.c., s.c.) und Infusionstechnik vorgestellt und praktisch eingeübt. Dabei werden natürlich die Grundlagen  der Anatomie und Physiologie der betroffenen Hautschichten wiederholt. Das Interesse und die Bereitschaft zum gegenseitigen Üben in einer Gruppe von max. 10 TeilnehmerInnen sind Voraussetzung für dieses Praktikum.

Inhalte der Fortbildung sind:

  • Vorbereitung einer Injektion/Infusion
  • Besprechung des Materials
  • Indikationen der verschiedenen Verabreichungsarten, Kontraindikationen, Komplikationen und Verhalten bei Zwischenfällen

Auf zweckmäßige Bekleidung (z. B. kein Body) muss geachtet werden

Für die Überprüfung im März 2023

Sie beginnt am Freitag, den 20.01.2023 nachmittags von 15:00 Uhr bis 20.00 Uhr.
Sie findet jeweils an zwei Tagen mit Abstand statt.

Freitag, 20.01.2023  + Freitag,  03.02.2023

Die Fortbildung umfasst jeweils 12 Unterrichtstunden á 45 min. Bitte achten Sie auf die abweichenden Anfangs- bzw. Endzeiten!

Kosten: 192,– € / 182,40 € (E) (incl. Material)
Anzahlung:  25,– € (fällig bei Anmeldung)
Stichtag:  Freitag, 06.01.2023  (Anmeldung)

 


Für die Überprüfung im Oktober 2023

Sie beginnt am Freitag, den 25.08.2023 vormittags von 09:00 Uhr  bis 14:00 Uhr oder am Dienstag, den 19.09.2023 nachmittags von 15:00 Uhr bis 20.00 Uhr .
Sie findet jeweils an zwei Tagen mit Abstand statt.

Freitag, 25.08.2023  + Freitag,  01.09.2023

oder

Dienstag, 19.09.2023  + Freitag,  26.09.2023

Die Fortbildung umfasst jeweils 12 Unterrichtstunden á 45 min. Bitte achten Sie auf die abweichenden Anfangs- bzw. Endzeiten!

Kosten: 192,– € / 182,40 € (E) (incl. Material)
Anzahlung:  25,– € (fällig bei Anmeldung)
Stichtag: Dienstag, 05.09.2022 bzw. Freitag, 11.08.2023  (Anmeldung)

Diese Fortbildung kann von Ihrem Arbeitsgeber anerkannt werden als Vorraussetzung für den sogenannten Spritzenschein, der eine versicherungstechnische Vorraussetzung dafür ist, dass Sie im Rahmen Ihrer Tätigkeit z.B. als Krankheits- und Gesundheitspflegerin Injektionen vornehmen dürfen und Infusionen anhängen. Erkundigen Sie sich gerne näher bei Ihrem aktuellen oder zukünftigen Arbeitsgeber.

Die Anmeldung im Rahmen der Prüfungsvorbereitung erfolgt am sinnvollsten über das dort zur Verfügung gestellte Formular.

Die Wiederholung der Veranstaltung
ist geplant im Rahmen der Prüfungsvorbereitung für die Prüfung März 2024 mit Beginn im Winter 2023.

Für die Teilnahme an unserer Veranstaltungen gibt es verschiedene Fördermöglichkeiten. Eine (eventuell unvollständige) Zusammenstellung finden sie unter dem Link

Weitere Stichwörter: Fachfortbildung, Weiterbildung