TCM-Supervision

Fortbildungsleiter: Thierno Diall

Die Beherrschung der Diagnostik und Differentialdiagnostik ist für die Anwendung der Traditionellen Chinesischen Medizin (Akupunktur, Moxibustion, Arzneimitteltherapie u. a.) unentbehrlich. In dieser Veranstaltung werden diese den B­edürfnissen der Praxis entsprechend vertieft und ihre praktische Anwendung gefestigt.

Inhalte:

  • Anamnese
  • Inspektion, Auskultation, Olfaktion, Palpation
  • Puls- und Zungendiagnostik
  • Differentialdiagnostik häufiger Erkrankungen

Die TeilnehmerInnen können auch „Fälle“ aus der eigenen Praxis vorstellen. Dies bietet die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch oder zur Hilfestellung bei problematischen „Fällen“.­

Die Fortbildung findet mittwochs in der Zeit von 9:00-12:30 Uhr statt.

Die Termine:

 Achtung: Die folgenden Termine finden in den neuen Räumen der Schule in der Heinrich-Böll-Str. 3 statt.

 

September 2019 Mittwoch, 18.
Kosten: 45,– € / 42,75 € (E)
Anzahlung: 15,– € (fällig bei Anmeldung)
Stichtag: Mittwoch, 04.09.2019 (Anmeldung)

 

November 2019 Mittwoch, 13.
Kosten: 45,– € / 42,75 € (E)
Anzahlung: 15,– € (fällig bei Anmeldung)
Stichtag: Mittwoch, 31.10.2019 (Anmeldung)

 

Januar 2020 Mittwoch, 8.
Kosten: 45,– € / 42,75 € (E)
Anzahlung: 15,– € (fällig bei Anmeldung)
Stichtag: Mittwoch, 23.12.2019 (Anmeldung)

 

April 2020 Mittwoch, 15.
Kosten: 45,– € / 42,75 € (E)
Anzahlung: 15,– € (fällig bei Anmeldung)
Stichtag: Mittwoch,01.04.2020 (Anmeldung)

 

Juni 2020 Mittwoch, 10.
Kosten: 45,– € / 42,75 € (E)
Anzahlung: 15,– € (fällig bei Anmeldung)
Stichtag: Mittwoch, 28.05.2020 (Anmeldung)

 

September 2020 Mittwoch, 16.
Kosten: 45,– € / 42,75 € (E)
Anzahlung: 15,– € (fällig bei Anmeldung)
Stichtag: Mittwoch, 02.09.2020 (Anmeldung)

 

November  2020 Mittwoch, 25.
Kosten: 45,– € / 42,75 € (E)
Anzahlung: 15,– € (fällig bei Anmeldung)
Stichtag: Mittwoch, 11.11.20 (Anmeldung)


Es ist geplant diese Veranstaltung weiterzuführen

 

Fachbereich: Traditionelle Chinesische Medizin (Übersicht)

„Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung un­d aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.“

Ein Prämiengutschein kann ab sofort für sämtliche Veranstaltungen der Schule – auch solche mit Kosten über 1.000,– € – beantragt und für mehrere Weiterbildungen („Kursbündel“) genutzt werden.

Kurzinfo zur Bildungsprämie: Die Höhe der Förderung beträgt 50 % der Veranstaltungsgebühren, maximal jedoch 500,– €.
Voraussetzungen: Der Prämiengutschein richtet sich an Personen, die mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind oder sich in Eltern- oder Pflegezeit befinden und über ein zu versteuerndes Einkommen von maximal 20.000 € (als gemeinsam Veranlagte 40.000 €) verfügen. Sie können pro Kalenderjahr einen Prämiengutschein erhalten.
Homepage: www.bildungspraemie.de/index.php

Weitere Stichwörter: Akupunktursupervision, Fachfortbildung, Weiterbildung