Verbandsunabhängige private Fachschule – Bremen Niedersachsen Oldenburg
Verbandsunabhängige private Fachschule – Bremen Niedersachsen Oldenburg

Bachblüten

Dozentin: Steffi Manschke

An diesem Wochenende wird ein Überblick über die Blütenextrakte von Dr. Bach gegeben werden. Wie ist Dr. Bach auf die Idee gekommen sich mit den Blüten zu beschäftigen? Um das zu verstehen, gibt die Dozentin auch einen Einblick in sein Leben.

Die Gruppe wird sich  mit den einzelnen Blütengruppen beschäftigen, versuchen die Unterschiede ihrer Wirkung zu erfassen und so gemeinsam Eindrücke zu den einzelnen Blüten, die dann in Gruppen eingeteilt werden können, sammeln.

Dabei wird auch die Herstellung der Extrakte und der Unterschied zu anderen pflanzlichen Therapeutika, beleuchtet.

Die Anwendungsmöglichkeiten der Bachblüten-Therpaie ergeben sich aus diesen Erkenntnissen.

Es wird Antworten geben auf die Fragen:

  • Wie grenzen wir diese Anwendung zu anderen Therapiemöglichkeiten ab?
  • Wann können wir Bachblüten einsetzen?
  • Hier werden wir Blütenmischung zu verschiedenen Aspekten ableiten und selbst anzumischen.

Die Bachblütentherapie ist eine gute Eröffnungstherapie, insbesondere bei langen Anamnesen oder bei Patienten, die unter großem Leidensdruck stehen. Wie und wann sich eine TherapeutIn in der Praxis und mit den PatientInnen für eine Blütenmischung entscheiden n wird an verschiedenen Beispielen gemeinsam erarbeitet.

Bitte beachten Sie den Hinweis am Ende der Seite.

Die Fortbildung umfasst 13 Unterrichtsstunden á 45 Minuten.

Termine: Samstag, 23.01.2021 von 9:30–17:00 Uhr
Sonntag, 24.01.2021 von 9:30–13:45 Uhr
Kosten: 150,– € / 142, 50€ (E)
Anzahlung:  30,– € (fällig bei Anmeldung)
Stichtag: Freitag, 08.01.2021 (Anmeldung)

 

Wiederholung der Veranstaltung:
Samstag+Sonntag 10./11.07.2021; Stichtag: Freitag 25.06.2021
  • Hinweis:
    Bachblüten sind nach deutschem Recht keine Arzneimittel, sondern im Prinzip Lebensmittel. Ihnen dürfen also keine Heilwirkungen zusortiert werden. Die in diesem Seminar unterrichteten Indikationen sind also im historischen Kontext zu verstehen und nicht als Verordnungsvorschläge zu begreifen.

 

Für die Teilnahme an unserer Veranstaltungen gibt es verschiedene Fördermöglichkeiten. Eine (eventuell unvollständige) Zusammenstellung finden sie unter dem Link