Nat­urheilkundliche Ernährungsberatung

Ausbildungsleiterin: Steffi Manschke

Ernährung spielt im Alltag eines jeden eine große Rolle. Die Ernährung ist mit unserer Kultur verbunden und wirkt sich auf unser seelisches und körperliches Wohlbefinden aus. Von ihr hängen Gesundheit, Wohlbefinden, Energie, Vitalität und Stressresistenz ab. Im heutigen schnellen Alltag verliert eine gesunde Mahlzeit oft an Gewicht.
Ernährung kann eine große Rolle zur Stabilisierung der Gesundheit spielen. Die richtige Ernährung ist ein zentrales Thema und auch als TherapeutIn sollten wir in der Lage sein, unabhängige Ratschläge zu geben. Dazu braucht es umfassende Kenntnisse, auch über angebotene Ernährungsformen, um sie beurteilen und einsetzen zu können. Neben den Grundlagen werden in dieser Fortbildung Kriterien zur Wertigkeit von Nahrungsmitteln und verschiedener Ernährungskonzepte erarbeitet. Es gibt eine Einführung in die Praxis der Ernährungsberatung.

Ausbildungsinhalte:
•   Grundlagen der Verdauung, Stoffwechselvorgänge
•   Ernährungslehre, Zusammensetzung von Lebensmitteln
•   Ernährung im sozialen Kontext
•   Lebensmittelverarbeitung, Verarbeitungsprozesse, Zusatzstoffe
•   Kriterien zur Beurteilung der Qualität von Nahrungsmitteln
•   Ernährungsbedingte Krankheitsbilder
•   Grundsätze für gesunde Ernährung
•   Praxiseinheit in der Küche
•   Ernährungskonzepte im Vergleich
•   Ernährungsberatung, Aufbau eines Beratungsgesprächs, Erfahrungsberichte und praktische Übungen

Im Anschluss bieten sich Termine mit Schwerpunktthemen an.

Die Ausbildung beginnt am Mittwoch, den 16.09.20 und findet an 20 Mittwochen in der Zeit von 18:00-21:15 Uhr statt. Sie umfasst 80 Unterrichtsstunden à 45 Minuten.

Die Termine im Überblick:

 

September 2020 Mittwoch, 16., 23., 30.
Oktober 2020 Mittwoch, 07., 28.
November 2020 Mittwoch, 04., 11., 18., 25.
Dezember 2020 Mittwoch, 02., 09., 16.
Januar 2021 Mittwoch, 13., 29., 27.
Februar 2021 Mittwoch, 03., 10., 17., 24.
März 2021 Mittwoch, 03.

­

Kosten: Gesamtpreis bei Vorauszahlung:
980,– € bei Frühbuchung bis 02.07.20,
danach 1.078,– € bei Frühbuchung bis 02.8.20,
danach 1131,90 €

Gesamtpreis bei monatlicher Zahlung
1.034,– € bei Frühbuchung bis 02.07.20, also Anzahlung plus 6 monatliche Zahlungen à 154,– €
danach 1.137,80 € bei Frühbuchung bis 02.08.20, also Anzahlung plus 6 monatliche Zahlungen à 171,30 €
danach 1194,50 €, also Anzahlung plus 6 monatliche Zahlungen à 180,75 €

Anzahlung: 110,– € (fällig bei Anmeldung)
Stichtag: Mittwoch, 02.09.2020 (Anmeldung)

Dieses Seminar findet in den neuen Räumen der Schule in der Heinrich-Böll-Str. 3 statt.

 

Auch interessant die  Praxis der Ernährungsberatung.

 

 

 

„Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung un­d aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.“

Ein Prämiengutschein kann ab sofort für sämtliche Veranstaltungen der Schule – auch solche mit Kosten über 1.000,– € – beantragt und für mehrere Weiterbildungen („Kursbündel“) genutzt werden.

Kurzinfo zur Bildungsprämie: Die Höhe der Förderung beträgt 50 % der Veranstaltungsgebühren, maximal jedoch 500,– €.
Voraussetzungen: Der Prämiengutschein richtet sich an Personen, die mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind oder sich in Eltern- oder Pflegezeit befinden und über ein zu versteuerndes Einkommen von maximal 20.000 € (als gemeinsam Veranlagte 40.000 €) verfügen. Sie können pro Kalenderjahr einen Prämiengutschein erhalten.
Homepage: www.bildungspraemie.de/index.php

Weitere Stichwörter: Ernährung, Ernährungsberater, Ernährungsberaterin, Ernährungsberatungsschule, Diätetik, Diätetikschule, Diät, Stoffwechselkrankheiten, Beratung, Fachausbildung, Fachfortbildung, Weiterbildung