Fußreflexzonenmassage Aufbaukurs

Ausbildungsleiterin: Dörthe Münz

Es sollten die Grundkenntnisse der Organe und der Fußreflexzonenmassage vorliegen.

In diesem Kurs werden auch die Bedeutung der Warzen, Falten und der Hornhaut an den Füßen besprochen.

Schwerpunktmäßig gehen wir auf die Therapie ein, welche Zonen massiert wird, wenn die PatientIn mit bestimmten Beschwerden kommt; Unterscheidung zwischen symptomatischer und kausaler Behandlung, Säuglings- und Kinderbehandlung. Ferner lernen sie auf den Sicht- und Tastbefund der Füße zu achten, um mögliche Organstörungen zu erkennen.

Am letzten Abend findet eine schriftliche und mündliche Prüfung zur Zertifizierung der Ausbildung statt.

Bitte Schreibutensilien, bequeme Kleidung, Decke, Handtuch und evtl. Kissen mitbringen.

Die Fortbildung beginnt am Montag, den 13.01.2020 und findet an 4 Montagen in der Zeit von 18:00-21:15 Uhr statt. Sie umfasst 16 Unterrichtsstunden à 45 Minuten.

Die Termine im Überblick:

 

Januar 2020 Montag, 13., 20., 27.
Februar 2020 Montag, 3.

 

Kosten: Bei Anmeldung bis zum 25.10.2019 kostet der Kurs 180,– €
bei Anmeldung bis zum 06.12.2019 ergeben sich 190,– € ,
danach sind 200,– € zuzahlen (incl. Skript)
Anzahlung:  30,– € (fällig bei Anmeldung)
Stichtag: Montag, 16.12.2019 (Anmeldung)

Siehe auch: Fußreflexzonenmassage (Grundkurs)

Die Wiederholung der Veranstaltung wird Anfang 2021 stattfinden.

„Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung un­d aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.“

Ein Prämiengutschein kann ab sofort für sämtliche Veranstaltungen der Schule – auch solche mit Kosten über 1.000,– € – beantragt und für mehrere Weiterbildungen („Kursbündel“) genutzt werden.

Kurzinfo zur Bildungsprämie: Die Höhe der Förderung beträgt 50 % der Veranstaltungsgebühren, maximal jedoch 500,– €.
Voraussetzungen: Der Prämiengutschein richtet sich an Personen, die mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind oder sich in Eltern- oder Pflegezeit befinden und über ein zu versteuerndes Einkommen von maximal 20.000 € (als gemeinsam Veranlagte 40.000 €) verfügen. Sie können pro Kalenderjahr einen Prämiengutschein erhalten.
Homepage: www.bildungspraemie.de/index.php