Vortragskunst – Lebendig vortragen und präsentieren

Ausbildungsleiterin: Larissa Stierlin Doctor

Dieses Seminar wendet sich

  • an Menschen, die als DozentInnen arbeiten oder arbeiten möchten,
  • an Menschen, die Vorträge halten müssen oder möchten,
  • an Menschen, die Referate halten und auch
  • an Menschen, die mit der Angst in Prüfungen gehen, sich nicht richtig ausdrücken und „den Stoff“ nicht gut strukturieren zu können.

Beschreibung des Seminars:
In vielen beruflichen (aber auch privaten) Kontexten kommen wir um das Präsentieren nicht herum. Den meisten von uns ist „da vorne“ jedoch nicht immer automatisch wohl in unserer Haut. Folglich nehmen wir uns eher zurück oder retten uns irgendwie hinweg, manchmal mit einem Wust an Informationen. So können die Möglichkeiten der Situation verschenkt werden.

Dabei bedeutet die Situation des Präsentierens oftmals eine Chance für erhellende Sachbeiträge, zündende Inspiration und vertiefte Begegnung untereinander.
In diesem Seminar geht es um folgende Ebenen des Vortragens:

  • Erkundung und Entwicklung des eigenen Vortragsstils, um sich wohl und sicher zu fühlen, passend zur Persönlichkeit und Rolle der/s Vortragende.
  • Lebendige, anschauliche und verständliche Vermittlung von Inhalten (u.a. mit „hausgemachten“ Visualisierungen)
  • Herstellen des Kontakts zur Zuhörerschaft und diesen auch nutzen
  • Ebene der Wirkung: wie kann ich, wenn ich das möchte, das Publikum anstecken und bewegen?

Dieser Kurs ist weniger ein klassisches Rhetoriktraining als viel mehr eine Einladung, neue Gestaltungsmöglichkeiten passend zur eigenen Persönlichkeit und der Wahrheit der Situation kennenzulernen, ob als Anfänger/in oder „alter Hase“. Er besteht sowohl aus kürzeren Inputs, als auch aus vielen spielerischen, praktischen Übungen, u.a. auch zu Stimme und körperlicher Präsenz.

Die Fortbildung beginnt am Samstag, den 25.01.2020 und findet an 2 Wochenenden samstags von 9:30-17:00 Uhr, sonntags von 9:30-13:45 Uhr statt. Sie umfasst 26 Unterrichtsstunden à 45 Minuten.

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 begrenzt!
Die Termine im Überblick:

1. Wochenende Samstag, 25.01. Sonntag, 26.01.2020
2. Wochenende Samstag, 08.02. Sonntag, 09.02.2020

 

Kosten: 355,50 € bei Frühbuchung bis 25.10.2019
danach 375,25 € bei Frühbuchung bis 10.12.2019
danach 395,– € (incl. Material)
Anzahlung: 50,– € (fällig bei Anmeldung)
Stichtag: Freitag, 10.01.2020 (Anmeldung)

 

Es ist geplant die Veranstaltung ca. alle zwei Jahre stattfinden zu lassen. Mit einer Wiederholung ist also im Frühjahr 2022 zu rechnen. Bei großem Interesse können auch kürzere Abstände realisiert werden.

image_print