Freie Heilpraktiker Schule

Verbandsunabhängige private Fachschule - Bremen Niedersachsen Oldenburg - Tel.: 0421 / 588610
 

Praktikum der Ausleitungsverfahren

Ausleitung, Umstimmung und Entgiftung


Praktikumsleiterin: Uta Tjarda Willms

In der Fortbildung werden verschiedene therapeutische Verfahren der Ausleitung, der Umstimmung und Entgiftung vorgestellt.

Inhalte der Fortbildung:
- Geschichtlicher Überblick
- Methoden zur Entgiftung und Entschlackung
- Das System der Grundregulation nach PISCHINGER
- Ausleitungsverfahren (ASCHNER-Verfahren): Schröpfen, BAUNSCHEIDT-Therapie, Blutegel-Therapie, Kantharidenpflaster, Aderlass
- Eigenblut-Therapie
- Medikamentöse Entgiftung, Schwermetallausleitung
- Regulation des Säure-Basen-Haushalts
- Mikrobiologische Therapie (Symbioselenkung)
- Ganzheitliche Therapieschemata bei verschiedenen Beschwerden
Es werden die in der Praxis bedeutsamen Indikationen und Kontraindikationen vorgestellt.

Die Durchführung des Schröpfens, der BAUNSCHEIDT- und Blutegel-Therapie wird praktisch vorgestellt und von den TeilnehmerInnen geübt. Das Interesse und die Bereitschaft zum gegenseitigen Üben in einer Gruppe sind deshalb Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Praktikum.

Die Fortbildung beginnt am Montag, den 15.01.2018 und findet an 4 Montage in der Zeit von 17.00–21.15 Uhr statt. Sie umfasst 20 Unterrichtsstunden à 45 Minuten.

Die Termine im Überblick:

Januar 2018 Montag, 15., 22., 29.
Februar 2018 Montag, 05.

Kosten
:

250,-- € / 238,50 € (inkl. Materialkosten) (E)
Anzahlung:  30,-- € (fällig bei Anmeldung)

Stichtag:

Dienstag, 09.01.2018  (Anmeldung)



Weitere Stichwörter: Aschner-Methoden, Aschnermethoden, Baunscheidt-Verfahren, Cantharidenpflaster, Weiterbildung, Fachfortbildung