Anamneseübungen für die Prüfung

Fortbildungsleiterin: Kerstin Lückemeyer

In diesem Kurs wird ausgiebig geübt schnell und effektiv Notfälle zu erkennen und in einem kurzen Frage- und Antwortspiel auf fundierte Verdachtsdiagnosen zu kommen. Um in Prüfungssituationen bei all der Aufregung trotzdem Leitsymptome und v. a. Zusammenhänge sicher zu erkennen, wird ein kurzes Anamneseschema eingeübt. An jedem der einzelnen Termine werden reihum eine Vielzahl von Fällen erkannt und kurz besprochen.

Vormittags:  Die Fortbildung beginnt am Dienstag, den 16.10.2018 und findet an 4 Dienstagen in der Zeit von 9.00-12.30 Uhr statt.

Abends:  Die Fortbildung beginnt am Dienstag, den 16.10.2018 und findet an 4 Dienstagen in der Zeit von 18.00-21.15 Uhr statt.

Die Fortbildung umfasst 16 Unterrichtsstunden à 45 Minuten.

Die Termine im Überblick:

Oktober 2018
Dienstag, 16.
November 2018
Dienstag, 13.
Dezember 2018 Dienstag, 11.
Januar 2019 Dienstag, 08.
Kosten: 190,– € / 180,50 € (E)
Anzahlung:  30,– € (fällig bei Anmeldung)

Stichtag
:
Dienstag, 02.10.2018 (Anmeldung)

 

Wiederholung der Veranstaltung:

4 Mittwochabende: 20.03., 08.05., 22.05., 26.06.2019
Stichtag: Mittwoch, 06.03.2019

Weitere Stichwörter: Fachfortbildung, Weiterbildung

image_print