Anamneseübungen für die Praxis

Fortbildungsleiterin: Kerstin Lückemeyer

In diesem Kurs wird ein ausführliches Anamneseschema eingeübt. Dieses ermöglicht den Teilnehmenden trotzdem in relativ kurzer Zeit alle Informationen zu bekommen, um zusammen mit einer klinischen Untersuchung und dem Wissen um Semiotik, entweder eine sichere Diagnose zu stellen oder PatientInnen mit einer fundierten Verdachtsdiagnose an mit behandelnde ÄrztIn zu überweisen. Dabei sind die gewählten Fälle auf der einen Seite so plakativ, dass AnfängerInnen am Kurs teilnehmen können und dabei etwas über die Krankheiten lernen. Auf der anderen Seite werden immer wieder auch Fälle aus der Praxis besprochen, sodass auch für Fortgeschrittene jeder Unterrichtstag spannend bleibt.
Das eingeübte Anamneseschema ist für die unterschiedlichsten Therapierichtungen modifizierbar und ergänzt die Notwendigkeiten der therapeutischen Anamnese um das Wissen der modernen Medizin.

Diese Veranstaltungen wird vermutlich ab Anfang 2020 wieder neu angeboten.

Bei Interesse sagen Sie uns gerne Bescheid, dann beginnen wir mit der Terminfindung!